Montag, 25. Januar 2010

Verkehrszeichenwechsel oder Die Macht der Kunst

Die Älteren werden sich womöglich noch dran erinnern, daß das Verkehrszeichen für "Gehweg" früher so aussah:
Das war so und das war gut so und keiner hat sich dran gestört. Ab Mitte der sechziger Jahre kamen die Kommissar-Beck-Krimis des Autorenpaares Maj Sjöwall und Per Wahlöö heraus und sie wurden auch in Deutschland schnell ein Riesenerfolg. Einer der Romane trug den Titel "Der Mann auf dem Balkon" und handelte von einer Kindesentführung mit sexuellem Mißbrauch und Tötung des Kindes.
Das Titelbild der damaligen Ausgabe bei rororo sah so aus:
Ein Geniestreich des Graphikers; der Zusammenhang zwischen Verkehrszeichen und Photo springt einem sofort ins Auge, noch ehe man weiß, um was es in diesem Roman geht.
Der Roman, oder genauer: das Titelbild zu diesem Roman, hatte Folgen. Relativ bald nach Erscheinen des Buches wurde die graphische Gestaltung des Verkehrszeichens geändert:

Kommentare:

  1. Ich wusste doch, daß Sjöwall/Wahlöö vor allem die Änderung der Verkehrszeichen im Sinn hatten. Gibt es vielleicht bald auch eine Verkehszeichenantwort auf ihr Buch "Die Terroristen"? So etwa: BinLaden - Ausrufezeichen - Achtung Terrorist...??
    Gruß
    Hermanitou

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste doch, daß Sjöwall/Wahlöö vor allem die Änderung der Verkehrszeichen im Sinn hatten.

    Bitte bedenken zu wollen, daß der Effekt nicht auf das Buch von Sjöwall/Wahlöö zurückzuführen ist, sondern auf den Umschlag dieser einen, deutschen Taschenbuchausgabe. Nö.

    Ciao
    Wolfram

    AntwortenLöschen